Angebote

Benji und ich haben, während die Agilityhalle in Kaiseraugst für einige Zeit geschlossen war, übergangsweise das Mantrailing ausprobiert.

Benji hat sich, zu meiner Überraschung, als ziemlich guter Suchhund herausgestellt.

Wir hatten nach den ersten Versuchen eine längere Pause.

Doch vor kurzerm sind wir nun in ein regelmässiges Mantrailing-Training eingestiegen. Benji hatte am Anfang, wenn es für ihn noch etwas sehr schwer oder unklar war, unterwegs sehr viel gepinkelt...

Inzwischen ist ihm klar was er tun soll und er wird immer besser und zielstrebiger! Allerdings findet er es offenbar seeehr schwierig den Geruch in der Nase zu behalten oder den richtigen zu finden. Denn sobald er am Geschirr umgeschnallt wird und den Geruchsgegenstand gereicht bekommt, verfällt er in einen sehr wackeligen Gang und er läuft nur noch im Schleichschritt, weil er sich so sehr konzentrieren muss!

Dafür, dass er es so anstrengend findet, bleibt er aber sehr freudig bei der Sache und sucht wunderschön, bis er die "Verschollene Person" gefunden hat und von ihr seine Belohnung erhält.

Beim letzten Trailen, wurde er nun auch recht selbstständig und hat wohl verstanden, dass ich ihm beim Mantrailing folge und mich darauf konzentrieren muss, wo er sagt dass es durch geht. Denn er hat selbstständig angezeigt hier muss ich über die Strasse und hat sich brav an den Bordstein gesetzt und gewartet bis ich ihm dann sagte, dass die Strasse frei ist.

Nach so einem Training ist er erstmal ziemlich platt, auch wenn er sich sehr schnell regeneriert.

Mein Allroundertalent zeigt sich nun also auch in der Nasenarbeit begabt.